LebensECHT - Das Seniorenmagazin
Start
Verlag
Online ansehen
Auslagestellen
Partner
Kontakt
Impressum
Gut zu wissen, wo es Hilfe gibt
Das Thema „Pflege“ trifft Familien häufig völlig unvorbereitet. Plötzliche, aber auch chronisch verlaufende Erkrankungen stellen Betroffene und Angehörige vor schwierige Herausforderungen bei der Organisation der Versorgung und der Pflege, was alleine oft nur schwer zu bewältigen ist.

Doch was tun, wenn der Pflegefall eintritt? In dieser Situation ergeben sich viele Fragen zu Hilfsangeboten und Diensten, sowie zu Finanzierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten vor Ort, wie z.B.:
  • Welche ambulanten Pflegedienste gibt es in der Region?
  • Wer liefert Essen auf Rädern?
  • Wo gibt es Tagespflegeeinrichtungen?
  • Was kostet ein Hausnotrufgerät?“
Um dem zunehmenden Beratungsbedarf in pflegerischen Versorgungssituationen Rechnung zu tragen, hat der Gesetzgeber den Anspruch auf Pflegeberatung im Pflegeversicherungsgesetz, § 7a SGB XI, verankert. Rheinland-Pfalz ist das erste Bundesland, das flächendeckend ab dem 1. Januar 2009 Pflegestützpunkte auf der Grundlage der bisherigen 135 Beratungs- und Koordinierungsstellen (Bekos) im Land eingerichtet hat.



Rauchmelderpflicht
Bundesweit herrscht Chaos bei der Pflicht Rauchwarnmelder in Wohnungen anzubringen.
Noch schlimmer: Viele Wohnungen sind immer
noch nicht versorgt.

Rauchwarnmelder sind wichtige Hilfsmittel der Vermeidung von Wohnungsbränden. Denn wenn
wir schlafen riechen wir nichts, das Geruchssystem macht eben Pause. Deshalb können Rauchdetektoren den Ausbruch von kleinen Bränden mit großer Rauchentwicklung frühzeitig melden und die Bekämpfung erleichtern.

In Rheinland-Pfalz sind Rauchmelder seit dem 31.07.2012 Pflicht. Hat der Vermieter die Melder angebracht, ist er auch für deren Wartung zuständig, hat der Mieter die Geräte installiert, ist er für die ordnungsgemäße Funktion zuständig.

Hinweise und Tipps hält die Verbraucherzentrale Koblenz bereit.
Hilfen für die Seele
Für Menschen mit seelischen Problemen im höheren Lebensalter und deren Angehörige bietet das Gesundheitsamt Mayen-Koblenz in Andernach, Mayen und Koblenz regelmäßige Sprechstunden an. Im Andernacher Gesundheitsamt steht jeweils am ersten Montag im Monat Dr. Andreas Korn Betroffenen und Angehörigen von alten und psychisch kranken Menschen zum Gespräch zur Verfügung. Im Mayener Gesundheitsamt findet die Sprechstunde jeweils am zweiten Montag im Monat statt. Im Koblenzer Gesundheitsamt wird sie am dritten Montag im Monat gehalten.

Betroffene und Angehörige bekommen Tipps zum Umgang mit Erkrankungen wie z. B. der Altersverwirrtheit, ihnen werden Anlaufstellen genannt und sie werden zum Erfahrungsaustausch eingeladen.

Anmeldung (bis spätestens 15 Uhr des jeweiligen Sprechtages)
unter 02632 407 5537.

Neue Schwerbehinderten-Ausweise
Seit Beginn dieses Jahres werden in Rheinland-Pfalz neue Ausweise für schwerbehinderte Menschen nur noch im Scheckkartenformat ausgestellt. Die alten Ausweise behalten jedoch bis zu ihrem zeitlichen Ablauf ihre Gültigkeit, so dass eine Umtauschaktion nicht erforderlich ist.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vdk.de
LebensECHT bequem nach Hause!
Aufgrund zahlreicher Anfragen, bieten wir Ihnen jetzt erstmals die Möglichkeit LebensECHT zu abonnieren. Sie bekommen unser Magazin dann bequem per Post nach Hause. Über den unten angezeigten Link gelangen Sie direkt zur Abokarte Ihrer Stadt. Füllen Sie diese einfach und bequem aus und senden Sie die Abokarte unterschrieben per Post an uns zurück.

Abokarte Halle Abokarte Halle

Sie erhalten danach von uns eine Rechnung über die Bearbeitungsgebühr von 5,00 Euro (für Verpackung und Versand). Sobald der Rechnungsbetrag bei uns eingegangen ist, erhalten Sie die nächste Ausgabe von LebensECHT.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an uns
unter folgender E-Mailadresse: leipzig@lebensecht.eu


Anzeige Arthur Richter Service - Link zur HomepageAnzeige

Haus der Begegnung - Link zum Terminkalender / DRK, Koblenz / Foto: Marcus Stark by pixelio.deAnzeige

Caristashaus St. Elisabeth / KoblenzAnzeige

Ludwigshafen
Ausgabe 02/2013

LebensECHT-Ludwigshafen / Ausgabe 02-2013


Koblenz
Ausgabe 04/2013

LebensECHT-Koblenz / Ausgabe 04-2013


Leipzig
Ausgabe 02/2012

LebensECHT-Leipzig / Ausgabe 02-2012

Kontakt
Info Verlag Holding Ltd.
Maximilianallee 17
04129 Leipzig

Fon: 0341 / 52 90 46 -0
Fax: 0341 / 52 90 46 -10

leipzig[at]lebensecht[.]eu
www.lebensecht.eu